Krankheitsbilder

Was braucht der Zappelphilipp?
Steiner meets Hüther – ein Podcast
Freya traf Gerald Hüther zufällig und Catharina Rudolf Steiner. Darüber tauschten sich die beiden im Lehrerzimmer kurz aus.

Kindliche Hysterie

Ich will etwas tun
Ich kann es eigentlich nicht
Ich muss es aber doch tun
Deshalb wird es anders als es sein soll

Pädagogische Hinweise – methodisch/didaktisch – und für die Selbsterziehung:
  • innere Ruhe
  • bewusster Tempowechsel
  • Shockwirkung
  • innerliches “Mittun”

Gedanken zu “Moralität”
von Teilnehmer:innen aus dem Kurs 2023

Jeder Mensch kommt unmoralisch auf die Erde. Er erlernt Moral durch imitieren der Verhaltensweisen in seiner ihn umgebenden Lebenswelt. Nicht sein reiner Wille entscheidet über Moralisches/Unmoralisches, sondern der Gedanke/die Sinngebung.Feststehende moralische “Gesetze”/Pflichten sind auch immer änderbar, sofern sie sinnvoll begründet sind und “schön”.

Handeln so zu durchdenken, dass man diesem Handeln eine Bedeutung gibt, ein wohldurchdachter Sinn. So, dass andere dieses Handeln imitieren können.

Moral ist eine Vereinbarung von vorherige Generationen. Die nächste Generation übernimmt wertungs- und urteilsfrei.

Interview: Moral früher und heute
aus dem Kurs 2023

Wirksame Geschichten bei Kleptomanie

Moralische Geschichten selbst schreiben

Kommentare Antworten Letzter Beitrag